SONA & MANOLO LOS GIPSY – Ethnopop aus Ost- und Südeuropa In den 90-ger Jahren machte die junge Sängerin SONA mit ihrer aussergewöhnlichen Stimme in der Fernsehsendung „Morgenstern“ Furore und wurde über Nacht in den gesamten GUS-Staaten berühmt. Ihre stimmliche Begabung wurde mit der von Tina Turner oder Louis Armstrong verglichen. Bis heute gilt sie als eine der besten Jazz-Sängerinnen. Vor Kurzem kam ihr neues Album heraus „Alles vergeht“, auf welchem man sowohl ethnische Klänge unter der Verwendung traditioneller Instrumente wie Duduk, Blul, Pku, Shvi und Zurna in der Mischung mit europäischer Popmusik geniessen kann. MANOLO begann seine musikalische Karriere in Camarugue, wo er bei charismatischen Vertrettern der Gitana-Musik, das Gitarrenspiel im traditionellen Gipsystil und die besonderen Stimmtechniken der Gipsies erlernte. Nach dieser feuerigen Schule wurde er bester Gitarrist Europas genannt. Chico Bouchikhi, einer der Gründer der „Gipsy Kings“, lädt Manolo in seine Band ein, wo sein Talent engültig zum Strahlen kommt und er gemeinsam mit Chico Hits wie „Bamboleo“ und „Volare“ als Co-Autor verfasst. Doch Manolo, wie alle ausserordentlich begabten Musiker, möchte sich in neuen Liedern und Projekten realisieren und zieht der Roma-Tradition treu bleibend weiter. Nach einer Zeit als Solokünstler sammelt er die besten Musiker um sich und nimmt das Album „La Noche“ auf. Die gleichnahmige Single der Band MANOLO Y LOS GIPSY wird ein Hit in vielen Ländern Europas. Ende 2006 nahmen SONA und MANOLO Y LOS GIPSY den Hit „Luna en el Anima“ gemeinsam auf. Dieses einzigartige Duett war über mehrere Wochen damit in den Charts in Spanien, Italien und Russland. Am 04.08.2012 kommen diese aussergewöhnlichen Künstler mit ihren Bands zu einem gemeinsamen Konzert auf das Schloss Prötzel und eröffnen während des „Brot&Brezelfestes“ die langfristig angelegte Veranstaltugsreihe „300 Jahre Schloss Prötzel“. Als besondere Überraschung werden sie zum ersten Mal in ihrer facettenreichen Musikkarriere ein Lied des Komponisten Vardapet Komitas dem Publikum präsentieren und damit eine Brücke zu den II-ten internationalen Musiktagen KOMITAS, Wettbewerb und Festival der klassischen Musik vom 07-09.09.2012 auf Schloss Prötzel schlagen, die unter dem Motto stehen: „Musik, die die Welt verbindet und die Narben der Geschichte  
home Das Festival Die Idee Unsere Partner Kontakt Die Idee Das Festival home Kontakt Unsere Partner
Das Konzert
Anfahrt